20% SPAREN
Sonderaktion
bis 31.01.2019
„An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.“
André Kostolany
Jetzt bestellen
powered by
powered by DER AKTIONÄR

Mit dem Shortseller-Report auf fallende Kurse setzen

Kennen Sie das Wesen von Tsunamis, großen Blasen und Aktiencrashs? Die Kraft eines Tsunamis entwickelt sich nicht linear. Ein Tsunami kann Ihnen beträchtlichen Schaden zufügen, wenn Sie sich nicht schnell genug in Sicherheit gebracht haben.

Aktuell hat eine Superblase die gesamte Welt erfasst, welche die Bereiche Aktien, Anleihen und Verschuldung ergriffen hat. Wenn dieser Monstertsunami kollabiert, wird er jeden treffen, der die Gefahr nicht rechtzeitig erkannt hat.

Glücklicherweise konnte Börsenexperte André Fischer die Zusammenbrüche der Aktienmarktblasen ab 2000 und 2008 rechtzeitig im Vorfeld erkenne. Hierüber berichtete er im AKTIONÄR Nr. 6/2000, 19/2000 und 51/2000 sowie in seiner Serie „Warnsignale!“ im Vorfeld der 2008-er Finanzkrise.

"Ich musste dennoch mit ansehen, dass in den damaligen Verwerfungen viele Menschen einen beträchtlichen Teil ihres Vermögens verloren, was mir sehr leid tat. Aus dieser Überlegung heraus wurde SHORTSELLER geboren. Mit diesem Börsendienst möchte ich meine Leser vor der nächsten Halbierung der Weltaktienindizes schützen."

SHORTSELLER bietet Ihnen fundierte Absicherungsmethoden gegen gefährliche Finanzkrisen. Mehr noch: In seinen Reports verrät Ihnen André Fischer, wie Sie sich gegen überfallartige Enteignungsszenarien jetzt am besten aufstellen. Das „Herzstück“ des Börsendienstes sind aber Short-Spekulationen gegen ausgewählte Einzelaktien – und zwar unabhängig von der allgemeinen Tendenz an den Kapitalmärkten.

André Fischer

André Fischer

Für diejenigen, die mich noch nicht kennen: Mein Name ist André Fischer. Als Redakteur bei DER AKTIONÄR bin ich auf die Bereiche Megatrends, Hoch- und Biotechnologie, Finanzkrisen und Krisenschutz (Gold und Silber) spezialisiert. Dabei decken meine regelmäßig erscheinenden Aktienreports eine Vielzahl von spannenden Themen ab.

Mit dem Shortseller-Report gegen Finanzkrisen und Aktiencrashs

Wie profitabel die Spekulation auf fallende Aktienkurse sein kann, wird nachstehend anhand von drei Beispielen verdeutlicht.



Nr. 1: +918 % mit Fresenius-Crash

Den größten Gewinn konnten wir kürzlich mit Fresenius realisieren. So wurde in den Ausgaben vom 7. und 21. September 2018 frühzeitig auf eine bevorstehende crashartige Abwärtswelle bei dem Gesundheitskonzern hingewiesen – beim Fresenius-Put MF7JLJ wurde bei 0,139 bzw. 0,128 Euro zum Einstieg geblasen. Nach der darauffolgenden Gewinnwarnung crashte die Fresenius-Aktie gewaltig. Am 11. Dezember 2018 wurde empfohlen, den Put-Schein bei 1,36 Euro glattzustellen. In der Endabrechnung konnte ein Gewinn von 918 Prozent eingetütet werden.

Nr. 2: +365 % Profit mit Bayer-Gau

Aber auch bei Bayer wurde rechtzeitig vor den darauffolgenden dramatischen Kurseinbrüchen gewarnt. Lesern des Shortseller-Börsenbriefes wurde in der Ausgabe vom 12. Juli 2018 der Bayer-Put MF6BP8 zu 0,64 Euro ans Herz gelegt. Der in der Ausgabe vom 2. Januar 2019 erfolgte Verkauf bei 2,98 Euro ergab einen Gewinn von 365 Prozent.
Leser des Aktienreportes „Bayer: Der 1.000-%-Short“ vom 28. August 2018 (für Shortseller-Leser gratis) konnten noch stärker profitieren, da in diesem Report der Aufbau zusätzlicher Short-Positionen auf Bayer empfohlen wurde.

Nr. 3: +213 % Gewinn mit Facebook-Absturz

Ein weiteres Beispiel sind die lukrativen Trades mit Facebook. So erschien am 4. April 2018 der Aktienreport „Die Facebook-Falle“. In diesem Report warnte André Fischer vor dem zukünftigen Absturz des sozialen Netzwerkes. Am 12. Juli 2018 empfahl er im Shortseller dann den Facebook-Put GD5XS9 (inzwischen ausgelaufen), der danach um 350 Prozent zulegen konnte. Der daraufhin im AKTIONÄR Nr. 34/2018 vorgestellte Facebook-Put GD7D0Z entwickelte sich ebenfalls erfreulich, da hier am Ende ein Gewinn von 213 Prozent hängenblieb.

Kostenfrei für Abonnenten: „Der große Neustart und die Goldaufwertung“

Die Kunden von SHORTSELLER haben am 21. Dezember 2018 den Aktienreport „Der große Neustart – Die Goldaufwertung um 10.000 Dollar“ kostenfrei erhalten. In diesem Report rät André Fischer dazu, die mit Fresenius, Siltronic, Google und Netflix erzielten Short- und Put-Gewinne jetzt in den Goldsektor zu investieren.

Der 14-seitige Report enthüllt, welche geheimen Hintergründe zu einer baldigen dramatischen Aufwertung des Goldpreises führen sollten. Lesen Sie jetzt in dieser Sonderanalyse, mit welchen konkreten Edelmetallinvestments Sie von diesem spektakulären Ereignis überproportional profitieren dürften.

GRATIS FÜR ABONNENTEN: Wenn Sie sich jetzt dazu entschließen, bei dem Projekt SHORTSELLER mitzumachen, erhalten Sie den Sonderreport „Der große Neustart“ sowie alle nachfolgenden Aktienreports von André Fischer kostenfrei. Der Aktienreport „Der große Neustart“ ist exklusiv nur für Shortseller-Kunden beziehbar.

Stay Save mit dem Shortseller-Report: Ihre Vorteile

  • 14-tägiges Erscheinen eines ausführlichen Reports
  • Alle Spezial-Reports von Chefredakteur André Fischer kostenlos für Sie als Shortseller-Abonnent
  • Regelmäßig aktualisierte Empfehlungsliste mit Finanzinstrumenten
  • Fundierte Absicherungsmethoden gegen gefährliche Finanzkrisen
  • Regelmäßige E-Mail-Updates zu Empfehlungen, wichtigen Marktentwicklungen und Hintergrundinformationen
  • Zugriff auf das vollständige Ausgabenarchiv
  • E-Mail-Support von André Fischer

Put-Empfehlungen folgen, Gewinne maximieren

Halbjahresabo: 400,- EuroJetzt nur 320,- Euro
Jahresabo: 700,- EuroJetzt nur 560,- Euro

Sonderaktion bis 31. Januar 2019: Neu-Abonnenten sparen 20 Prozent!

Jetzt bestellen

Das Abonnement verlängert sich automatisch, wenn Sie nicht 6 Wochen vor Bezugsende schriftlich per E-Mail, Fax oder Post kündigen. Der Rechnungsbetrag ist zu Beginn des Abonnements zu begleichen. Mit Ihrem neuen Börsenmedien-Konto haben Sie über den Login-Bereich jederzeit Zugriff auf alle erschienenen Ausgaben und kostenfreie Sonderreports. Es wird kein Musterdepot aufgelegt.